Der Fitnessraum als „Must-have“ in Hotels

Fitnessraum im Hotel

Freizeit wird immer knapper und dadurch wertvoller. Die Ansprüche der Hotelgäste steigen und der Konkurrenzkampf wird härter. Die Hotels müssen sich voneinander abheben. Viele Gäste achten bei der Auswahl eines Hotels darauf, ob ein Fitnessraum zur Verfügung steht. Wenn auch am Ende nicht alle das Sportangebot nutzen, ist dies doch für einige ein Entscheidungskriterium, ob ein Hotel gebucht wird oder nicht.
Dabei sind zwei Zielgruppen zu unterscheiden: diejenigen, die zuhause regelmäßig Sport treiben und diejenigen, die im Urlaub endlich einmal Zeit dazu haben. Gäste, die zuhause bereits ins Fitnessstudio gehen, können ihren Trainingsplan im hoteleigenen Fitnessraum in der Regel allerdings nie weiterführen, da lange nicht alle Geräte vorhanden sind wie im heimischen Fitnessclub oder die Bedienung unklar ist. Oftmals sind die Geräte schlecht gewartet oder sogar defekt. Jeder Gast der ein Hotel aus dem Grund gebucht hat, einen Fitnessraum vorzufinden, wird dann verärgert sein. Geschultes Personal gibt es in der Regel nicht oder ist nur kostenpflichtig buchbar. Also auch diejenigen, die nur im Urlaub einmal Sport treiben möchten und eine Anleitung benötigen würden, werden enttäuscht sein. Keine gute Basis für positive Bewertungen und Weiterempfehlungen.

Wellnesshotels

Selbst im Wellnessurlaub liegen die Gäste nicht immer nur auf der faulen Haut und nutzen nur den Spa-Bereich, vielmehr wird der Fokus auf die Fitness, Gesundheit und Schönheit gesetzt. Körperliche und geistige Ausgeglichenheit stehen im Vordergrund. Dazu gehört auch ein gesundes Maß an Bewegung. Im Wellnessurlaub werden die Gäste aktiv und nutzen Outdooraktivitäten, wie Wandern oder Radfahren. Doch was, wenn das Wetter schlecht ist oder eine Tagestour zu viel Aufwand bedeutet? Eine kurze Sporteinheit direkt im Hotel bietet sich an, und anschließend die Entspannung in der Sauna oder im Pool. In diesem Fall müssen wetterunabhängige sowie zeitlich flexible Trainingsmöglichkeiten direkt im Hotel angeboten werden. Aber was ist, wenn ein Gast sich mit dem klassischen Fitnesstraining an den Geräten nicht auskennt und kein Personal Trainer zur Verfügung steht? Ziel eines Hotels ist es, dass sich der Gast während des Aufenthalts immer wohl fühlt. Viele Hotels können es sich aber nicht leisten einen Trainer rund um die Uhr zu beschäftigen. Daher müssen speziell die nicht betreuten klassischen Fitnessräume z.B. durch virtuell angeleitete Trainingsübungen ersetzt werden. So kann der Gast, wenn er möchte, ein sicheres angeleitetes Training absolvieren, ohne Angst haben zu müssen eine Übung falsch auszuführen oder ein Gerät falsch zu bedienen.

Tagungs- und Businesshotels

Welche Problematik ergibt sich in Bezug auf Sportmöglichkeiten in den Tagungs- und Businesshotels? Heutzutage treiben viele erfolgreiche Geschäftsleute regelmäßig Sport und möchten auch auf ihren Geschäftsreisen nicht darauf verzichten. Doch leider finden wir auch hier ähnliche Verhältnisse wie in vielen anderen Hotels. Entweder bietet das Businesshotel sehr viele Seminarräume für Meetings, und hat dadurch keine Räumlichkeiten übrig für einen Fitnessraum oder sie haben einen Fitnessraum im Angebot mit schlecht gewarteten Fitnessgeräten, oder der Raum sowie die Auswahl an Fitnessgeräten ist sehr klein. Kaum eine Chance für eine Tagungsgesellschaft gemeinsam das Sportangebot zu nutzen. Ein aktueller Trend sind aktive Pausen in kleinen Gruppen und Teambuildingmaßnahmen, integriert in den Tagesablauf bei Seminaren oder Tagungen. Das „Wir-Gefühl“ wird bei gemeinsamen sportlichen Aktivitäten enorm gesteigert. Andere sind wiederum froh, sich nach einem langen Seminartag endlich bewegen zu können. Businesshotels sind daher angehalten ein zeitlich unabhängiges aber angeleitetes Gruppentraining für ihre Zielgruppe anzubieten.

Der Fitnessraum als “Must-have”

Wenn man sich die zum Teil neuen Wünsche und Bedürfnisse der Hotelgäste etwas genauer anschaut, müssen sich die Hoteliers darüber im Klaren sein, dass ein moderner und gut ausgestatteter Fitnessraum zu einem „Must-have“ zählen. Eine Hotelanlage, welche aufgrund der fehlenden Räumlichkeit ihren Gästen kein Sportangebot präsentieren kann, sollte sich dringend nach geeigneten Trainingskonzepten umschauen.

Eine Lösung bietet die Firma Just Functional. Das Produkt „Your Personal Trainer“ bietet ein angeleitetes Training für jedermann/-frau mit über 100 Übungen auf etwa 40 Quadratmetern. Das Angebot liegt im Trend der Hotelbranche, weg von der actionreichen Animation, die nur noch in Sporthotels gefragt ist, hin zum Entertainment mit einem Sportangebot was sich in ein ganzheitliches Wohlfühlkonzept einfügt. Dieses Trainingskonzept bietet ein kurzweiliges, wetterunabhängiges Training direkt im Hotel. Zusätzlich zu Beauty-Behandlungen oder Massagen lassen sich bei Bedarf auch betreute Kurse anbieten. Für alle anderen, die sich auskennen oder für sich trainieren möchten, steht der virtuelle Personal Trainer rund um die Uhr zur Verfügung. Ebenfalls bringt Just Functional damit ein vom Wetter unabhängiges Sportangebot in Hotels, was den ganzen Tag über weit mehr als einhundert Gäste glücklich machen kann, ohne dafür Personal bereitstellen zu müssen. Das Konzept bietet Trainingsmöglichkeiten für kleine Gruppen sowie für Individualsportler.